Vom  Meth

 

Kater Whisky und der Meth Mein Kater weiß genau, was wir am liebsten auf  Mittelaltermärkten trinken. Zu sehen ist hier eine typische Methflasche aus Ton. Den süffigen Honigwein genießt man am besten aus einem echten Trinkhorn, das schafft Atmosphäre...

Das Getränk der alten Germanen wird, der jeweiligen Jahreszeit angemessen,  heiß oder kalt verköstigt. Heutzutage von uns in rauhen Mengen genossen, wurde der Meth in alten Zeiten auch als Medizin gegen allerlei Zipperlein eingesetzt.

Vertraut Euch ruhig diesen beiden Recken an, Sie werden sicherlich einen Meth für Euch übrig haben - so denn Ihr bereit seid, den Obulus zu entrichten!

Weinschenk im Mittelalterlichen Dorf zu Bremen

Dort unten seht Ihr zwei Hörner vom Nahen.

Solche metallenen Halter werden hier vom Schmied gefertigt. Aber auch der Lederer mag Euch weiterhelfen, wenn Ihr denn das Horn am Gürtel tragen mögt.

Hörner beim Schmied auf Mittelalterlichen Markt zu Delmenhorst

Und wieder eine Methschänke.

Solltet Ihr kein Trinkhorn mit Euch tragen, könnt Ihr gegen einen Pfand von einigen Silberlingen ein Tongefäß mit dem Honigwein füllen lassen. Seid Ihr gar auf den Geschmack gekommen, könnt Ihr meistens auch eine ganze Tonflasche erwerben, mit der besonders die Recken der holden Weiblichkeit gehörig viel Honig um den Mund schmieren können!

Methschenk beim Mittelalterlich Spektaculum in Telgte

Der ehemalige Fogelvrei-Methschenk - Vielleicht fühlt er sich seit Bodenteich ein wenig von uns verfolgt?!?

Methschenk beim Mittelalterlich Spektaculum in Telgte Der Methschenk beim Tagwerk.


800x600 | 1024x768+ (Standard)
Eingangstor | Kurtzweyl | HandwerksleutVom MethMusici | Tavernenspiel | Termine&Adressen
Pressespiegel '02  '98 | Porträts  1 2 3 | Kritiken | CD's | Forum | Gästebuch 0 1 2 | Kontakt | ImpressumLinks